Was ist das, ein 10 Minuten Blog? Und kann das funktionieren?

Eine Idee, von der ich über Umwegen erfahren habe.
Ursprünglich von der wunderbaren Maren Martschenko als 4 Wochen Challenge initiiert, die mich nicht mehr losgelassen hat.

Deshalb JETZT, here we are – los geht´s! It´s never too late!

Bei einem 10 Minuten Blog Beitrag geht es darum, 10 Minuten lang, ohne Unterbrechung, frei über ein Thema oder eine Fragestellung zu schreiben. Max. einmal durchlesen, die gröbsten Fehler ausmerzen;) und dann den Beitrag veröffentlichen – better done than perfect!

Warum mir das SOFORT spontan gefallen hat? WEIL…

  1. ich als busy working Mom eh keine Zeit hab für nix:) weder um lange Recherchen zu betreiben oder 5-fach Korrekturschleifen einzulegen, geschweige denn noch ewig Zeit habe, täglich lange Blog-Beiträge zu lesen. Geht es dir da auch so?
  2. ich jeden Morgen sowieso bereits 10 Minuten in mein Journal schreibe! So warum nicht schon eine bestehende Aktivität mit etwas Neuem verbinden?
  3. ich gelernt habe, dass das 10 Minuten schreiben, ohne Abzusetzen die wahren Insights zu Tage befördern. Das was wir fühlen , denken, wissen aber auch Erkenntnisse, die plötzlich hochkommen und die ohne die Aktion nie so zu Tage getreten wäre.Insofern stehe ich nun, infiziert und ein paar Wochen verspätet, an dem Punkt und lege los!

Pünktlich zum 10. Geburtstag meiner ältesten Tochter, dachte ich, ist das doch ein guter Hintergrund eine Themenserie zu starten?!

10 Jahre busy working Mom mit chronsicher Zeitnot!
Und einem neuen Traum-Beruf 2.0.

Gerne will ich die Challenge von Maren Martschenko annehmen und die nächsten 30 Tage einen Beitrag leisten.

Zum Jubiläum all meine Erfahrungswerte mit euch teilen, zunächst rund um´s Mama werden und sein, dann auch über die berufliche Veränderung und die Optionen und selbstverständlich auch über all die anderen Bereiche, die nun mal dazugehören und ohne die es auch nicht geht.

Warum ich das tue, täglich über 30 Tage hinweg?

  • Weil es mir wichtig ist selbst ins Tun zu kommen, zu schreiben, was das Zeug hält und zwar ohne zig Recherche- und Korrektutschleifen. Mich zu trauen etwas zu veröffentlichen wohl in dem Wissen, dass es noch viel besser geht.
  • Weil tägliche Routinen das Leben einer busy working Mom sowas von vereinfachen und erleichtern und 30 Tage ein guter Zeitraum ist um eine neue Gewohnheit zu etablieren.
  • Weil ich das TUN dann nicht mehr in Frage stelle, verschiebe oder unnötig in die Länge ziehe.

Wenn wir Zähne putzen, stellen wir das TUN auch nicht in Frage oder verschieben es auf morgen.
Denn wir wissen warum wir es tun und dass es wichtig ist. PUNKT.

Schick mir gerne ein Thema oder eine Frage über das/die ich schreiben soll, rund um´s Mama- und Berufs-Dasein als busy working Mom. Das soll mir ein großes Vergnügen sein darüber zu schreiben bzw. darauf zu antworten.

Und hier geht´s zum ersten Beitrag: “Eigene Kinder: Ja, nein, wenn ja, wieviele und wann?”

Wenn du kein Update zu family-works versäumen magst, dann trag dich doch unten zu meinem Schnupper-Newsletter ein. Somit bleibst du auf dem Laufenden und kannst dich jederzeit wieder abmelden.

Ich freu mich auf dich!

Alles Liebe, Birgit
Dein Business- und Feel-Good-Coach

“Denn nur eine glücklliche Mutter ist eine gute Mutter!”

 

PS: Das ist der erste von 30 Artikeln zu meinem 10-jährigen Mama-Jubiläum, den ich nun jeden Tag in 10 Minuten schreiben werde. Den Anstoß gab die fantastische Maren Martschenko mit ihrer #10MinBlog Challenge, der ich mich nun nachträglich anschließe -finally:)

Die Idee des „Freischreibens“ geht zurück auf einen Newsletter der großartigen Ricarda Kiel. Ihre „Briefe an die Selbständigkeit“ kann ich ebenfalls sehr empfehlen um ins Handeln zu kommen- better done than perfect – take action – stop mindchatting.

Vielleicht möchtest du dich auch noch anschließen?

Schick mir doch ein Thema, zu dem du einen #10minBlog Beitrag lesen möchtest.
TRAU DICH EINFACH:) Ich freu mich darauf, von dir zu hören!

​Werde Teil der Community und erhalte​ kostenlos ​Updates, ​Ideen u. Specials ​bequem in dein Postfach!

Cookie-Einstellung

Google Analytics & Facebook Ads helfen uns diese Website am Laufen zu halten. Bist du einverstanden, dass wir dafür Cookies verwenden? Mehr....

Du kannst Deine Einstellungen jederzeit widerrufen

Deine Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Das Tracking über Google Analytics und den Facebook Pixel zulassen:
    Diese Auswahl hat zur Folge, dass wir das Besucherverhalten auswerten können und Ihnen in späteren Werbeanzeigen individuell für Sie passende Werbung zusenden dürfen.
  • Keine Tracking Cookies zulassen:
    Wir verzichten auf den Einsatz von Google Analytics und Facebook Pixelcode

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung.

Zurück